Danergized Grillhähnchen mit Süßkartoffel und Guacamole

Nov 29th, 2018

Category: Ketose Rezepte

Danergized Grillhähnchen mit Süßkartoffel und Guacamole

 

Mein Danergized Grillhähnchen mit Süßkartoffel und Guacamole als Post- Workout-Mahlzeit am Mittag

Aus:

  • Grillhähnchen (1,2KG)
  • Olivenöl (4 EL)
  • Butter (100 Gramm)
  • Knoblauch (4 Zehen)
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Thymian, Chilli, Rosmarin)
  • Süßkartoffel (200 Gramm Rohgewicht)
  • Avocado (1)
  • Zitrone (1x groß)
  • Knoblauch (2-3 Zehen)
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Chilli)

Wenn der Hunger nach dem Training richtig groß ist bei mir, dann ist intuitiv die Menge ganz klar auf ein ganzes Hähnchen ausgelegt…

…diese Menge am Mittag für mich ist nur auf die Zeit nach dem Training am Vormittag ausgelegt und auf meine Person und Vorhaben.

Nach einem intensiven Ganzkörper Workout ist der Hunger groß, dieser Hunger ist der aus dem anabolen  Zeitfenster. Hier heißt es zuschlagen um dieses Zeitfenster optimal auszunutzen.

Woraus besteht das Danergized Grillhähnchen mit Süßkartoffel und Guacamole

Das Danergized Grillhähnchen besteht aus bestrichenen 4 EL Olivenöl und 100 Gramm zerschmolzener Butter mit geriebenen 4 Zehen Knoblauch. Darauf kommen folgende Gewürze gestreut: Salz, Pfeffer, Thymian, Chilli und Rosmarin. Die Guacamole wird nach dem Rezept mit Zitrone und Knoblauch, Salz, Pfeffer und Chilli zubereitet und auf die gebackene Süßkartoffel bestrichen.

  • Da ich mich danach weiter sportlich mit Kunden bewege und mein Körper sich schon in der Ketose befindet, sind mehr Kalorien essentiell. Wer da erst noch hin muss dem empfehle ich nicht diese Menge.

Was sind die Unterschiede nach dem Training?

Jemand der noch im (-) Modus von gespeicherter langfristiger Energie läuft und zu der (+)Speicherung von langfristiger Energie gelangen will, der wird überfüllt sein. Für jemanden der allerdings im (+)läuft bei dem funktioniert der Stoffwechsel durch mehr Kalorien noch besser auf das Ziel.

Dies setzt auch eine positive Stickstoffbilanz voraus.

Die Unterschiede sind:

  • Erhöhter Kalorienbedarf
  • Körpertemperatur wird erhöht (durch schnellere Verstoffwechselung)
  • Verbesserte Proteinsynthese speziell nach dem Training
  • Hungergefühl durch direkte Bewegung nach der Mahlzeit aufrecht lassen können

 

 

Was danach?

Es ist nötig den Körper im Zustand zu lassen der es ermöglicht alle Nährstoffe so zu verstoffwechseln wie man es selbst steuert. Es beginnt mental und endet

in mehr Muskeln und weniger Fettmasse. Durch diesen intrinsischen Faktor ist alles darauf ausgelegt wie man es wirklich selbst will. Der Körper bringt dann das was man erreichen will. Zuerst mental und dann physisch.
 

Für das Verständnis für die kompletten Ergebnisse ist Personal Training und Ernährungscoaching hier gewinnbringend für dich.

  Sei Danergized von Personal Trainer Dan

Falls du mehr darüber erfahren willst, wie du selbst so eine Energie freisetzen kannst, komme zu einem Ernährungscoaching bei mir .

 

Bis zum nächsten Blogeintrag!