Die Vor und Nachteile von Ernährungsformen

Aug 7th, 2018

Category: Ernährung

Die Vor und Nachteile von Ernährungsformen

Alles hat seine Vor und Nachteile

dazu gehören auch Ernährungsformen. Wie bei allem gibt es eine helle Seite und eine Schattenseite. Der Hintergrund einer Ernährungsform ist einen bestimmten Stoffwechselprozess einzuleiten und zu halten. Hier ist das größte Missverständnis zwischen einer kompletten abgedeckten Nährstoffverteilung in der Ernährung die für das ganze Leben einen bewussten Umgang darstellt und der Anfang für dieses Verstehen. Genau für diese Personen kommen Ernährungsformen in Frage. Und hier gilt ganz klar als erstes. Was soll erreicht werden und für welches Ziel? Die Schattenseite ist hier das ungewollt eine Ernährungsform gewählt wird die aus Nichtwissen genommen wird um diese langfrsitig als DIE Ernährung zu nehmen.

Spätestens nach 3 Monaten treten bei einem unbewussten Umgang Mängelerscheinungen auf und und bringen langfristig einen Negativeffekt. Genau dieser Negativeffekt stellt logischerweiser der unbewusste Umgang mit Ernährungsformen da. Hier gilt das man sich klar darüber sein muss das diese Mängel gesundheitliche Schäden bringen können die gerade beim Sport ein Problem darstellen werden. Auch für Nichtsportler kann ein Verlust an Hydration oder an gewissen Mikronährstoffen durch eine nicht komplett abgedeckten Makronährstoff Zuführung ein Problem darstellen. Seit euch also darüber bewusst was es bedeutet Macronährstoffe aus der Ernährung zu entfernen. Der ausgeglichene Blutzuckerspiegel und die richtige Menge an Fetten, Proteinen und Kohlehydraten in einem bewusst eingestellten Körper, stellen den optimalsten Zustand da.

Hier gilt ganz klar mental als erste Stufe und dann erst den Körper einstellen. Die billigste Ausrede ist” Ich habe keine Zeit, also nehme ich schnell was zu essen mit. Klar ist durch dieses Beispiel das der Körper es mit Blutzuckerschwankungen danken wird.

(Checkt hierzu meinen Eintrag “Das Hormon Insulin und wie es den Menschen beeinträchtigt” in der Deutschen Nationalbibliothek – https://portal.dnb.de/opac.htm;jsessionid=34FDE1B1582740A849252705F1FE331C.prod-worker0?query=insulin+personal+trainer+dan&method=simpleSearch)

 

Welche Ernährungsformen

Für einen kompletten Reset und Reinigung der Zellen macht z.B. Vegan oder eine Low Carb bis no Carb komplett Sinn. Dies auf einen längeren Zeitraum zu halten und mit mehr Bewusstsein für den eigentlichen Sinn zu starten ist zu 100% von Vorteil. Um seine Fettpolster zu verlieren macht eine High Fat und low Carb Ernährung und mehr sportliche Zeit Sinn. Ja High Fat aber nur in Bezug wenn die Ketose bereits eingesetzt hat. Auch hier ist es unbedingt von nöten den Unterschied zu kennen von Ketose und ketogener Ernährung.

Ketogene Ernährung heißt noch lange nicht das auch die Ketose bereits da ist und entstanden ist. Mit der Ketose umzugehen muss hier jedem klar sein. Das geht dann wenn man bewusst mental rangegangen ist. Also für die Menschen die mental ihren Körper verstanden haben und sich bereits ihren bewussten Zustand erabreitet haben. Viele andere Ernährungsformen sollten unter den gleichen Aspekten behandelt werden wie eben beschrieben.

 

Wann mit Ernährungsform

Klar ist nach den ersten zwei Absätzen, dass jede Ernährungsform kurzfristig und langfristig zu dem Zustand des bewussten Umgang mit der kompletten Ernährung führen soll.

Also, eine komplette Abdeckung von Makro und Mikronährstoffen.

Hier gilt am Anfang die Regel was soll erreicht werden und wo soll es langfristig hin gehen? Ist diese Frage nicht geklärt dann wird jeder noch so gute Ansatz früher oder später im Keim ersticken und zu Mängeln und Unterversorgung führen. Also ist klar, egal wie gut die Ernährungsform auch ist. Ist die passende Strategie nicht da oder nicht vorhanden wo es hingehen soll wird es einen nicht zu dem Ziel führen das man wirklich von Anfang an erreichen wollte. Somit ist klar Fokus und der ehrliche Umgang mit sich selbst notwendig.

Wer das nicht selbsständig klären kann, sollte sich zwingend notwendig und eigenverantwortlich Hilfe bei einem Experten holen. Damit Fehler wie diese umgangen werden können und gar nicht erst passieren werden.

 

Wann ohne Ernährungsform

Ganz klar sobald man sich zweifelfrei und selbstsicher mit dem Bewusstsein über sich und die Auswirkungen über das ist was passieren soll, macht es Sinn sich komplett auf seinen Körper und den weiteren darauffolgenden Phasen verlassen zu können. Hier wird man bewusst seinen Körper steuern um klar immer wieder auch bewusst zu einer Ernährungsform zurückkehren zu können. Das ist er kleine aber feine Unterschied zu – (“IIFYM”) If it fits your macros.